Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen des freibruflichen Heilmasseurs Ramy Botros


Massage


1. Alle Behandlungen, bzw. Therapien durch Ramy Botros freiberuflicher Heilmasseur, erfolgen in Absprache mit dem Patienten. Der Patient verpflichtet sich zur wahrheitsgemäßen Auskunft über seinen Gesundheitszustand und die Wirkung der Behandlung, bzw. Therapie gegenüber dem Masseur.
Auf Verlangen erklärt sich der Patient bereit, seinen behandelnden Arzt mir gegenüber von der Schweigepflicht zu entbinden, denn diese Möglichkeit der Rücksprache mit den behandelnden Ärzten führt zur Optimierung meiner Behandlung.


2. Die Behandlungs-, bzw. Therapiezeiten richten sich nach der Art der Behandlung und nach Kundenwunsch. Auf Wunsch des Patienten werden Zeitvorgaben der jeweiligen privaten Krankenversicherungen berücksichtigt, soweit das mit der Behandlung, bzw. Therapie im Einzelfall vereinbar ist.


3. Ich versuche sämtliche Termine so zu vereinbaren, dass es für meine Kunden zu keinen Wartezeiten kommt. Bei unvorhersehbaren Verzögerungen, übernehme ich keine Verantwortung für etwaige Verspätungen. Die vereinbarte Behandlungsdauer wird aber auch in diesen Fällen eingehalten. Sollten längere Verspätungen eintreten, wird von mir telefonisch Rücksprache gehalten.


4. In Klagenfurt am Wörthersee Stadt werden keine Anfahrtskosten verrechnet. Ob bei größeren Entfernungen Anfahrtskosten verrechnet werden, wird nach telefonischer Rücksprache oder per e-Mail mit dem Kunden vereinbart.


5. Die Behandlung, bzw. Therapie erfolgt vor Ort gegen Barzahlung. Zehnerblöcke werden gegen Barzahlung übergeben und müssen innerhalb eines Jahres konsumiert werden. Nicht in Anspruch genommene bezahlte Einheiten können nicht rückvergütet werden. Für Patienten mit Überweisung vom Arzt gilt folgendes: Die Überweisung mit der Diagnose vom Arzt ist zur ersten Behandlung, bzw. Therapie mitzubringen und verbleibt bis zum Ende der Rezeptfolge bei dem Heilmasseur. Nach der Hälfte der Rezeptfolge ist die Hälfte der Gesamtbehandlungskosten zu bezahlen. Der Restbetrag der Honorarnote ist bis zur letzten Therapieeinheit zu begleichen. Der Patient erhält die Honorarnote und die Überweisung zurück, damit er diese bei seiner Krankenkasse, betreffend der Kostenerstattung einreichen kann. Die Informationen über die Höhe der Kostenerstattung und dem Vorgehen für die Kostenerstattung sind vom Kunden selbst bei der jeweiligen Krankenversicherung einzuholen. Auf Wunsch des Patienten kann auch jede einzelne Behandlung, bzw. Therapie gesondert bezahlt werden. Bei Abbruch einer Terapiefolge sind die in Anspruch genommenen Therapieeinheiten umgehend in bar zu bezahlen.


6. Reaktionen, welche in den ersten Stunden nach der Behandlung/Therapie auftreten können, werden oft subjektiv als Verschlechterung empfunden, sie sind jedoch mögliche Begleiterscheinungen, welche oft maßgeblich zum Therapieerfolg beitragen.


Allgemeines


7. Die Haftung von Ramy Botros freiberuflicher Heilmasseur für sämtliche Schäden, welche bei dem Patienten aufgrund der Nichtbeachtung dieser AGB oder durch Verschulden des Patienten entstehen, ist ausgeschlossen. Gleiches gilt für Schäden die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für Ramy Botros, freiberuflicher Heilmasseur nicht erkennbar war. Ramy Botros, freiberuflicher Heilmasseur behält sich auch vor, Kunden abzulehnen.
8. Die Behandlung beruht auf dem jeweiligem Kenntnisstand. Aufgrund unterschiedlicher Lehrmeinungen zu Behandlungs-, bzw. Therapiemethoden wird keine Haftung dafür übernommen, dass jeweils die dem aktuellsten Kenntnisstand entsprechende Behandlung, bzw. Therapie vorgenommen wurde.

9.Sämtliche Behandlungen, bzw. Therapien unterliegen der Schweigepflicht durch Ramy Botros, freiberuflicher Heilmasseur.

10. Es gilt immer die jeweils aktuelle Preisliste auf der Homepage www.ramy-botros.at. Die aktuellen Preise entnehmen Sie bitte meiner Website. Bei schon begonnen Therapien (10 Einheiten) bleibt der Preis gleich.

Ich behalte mir Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.
 
Allgemeine Informationspflicht gem §5 ECommerceGesetz (ECG)


hinauf